UVB Juniors : SV Entholzer Pichl 1963

UVB Juniors : SV Entholzer Pichl 1963

Eine taktische Disziplin und von allen Spielern 100%igen Einsatz bescherrte der Memic-Elf einen Sieg bei den starken Juniors der Union Volksbank Vöcklamarkt am heutigen Sonntag-Abend. Unsere 2. Mannschaft war spielfrei und feierte die Kampfmannschaft lautstark an. Leider erreichte den SV Entholzer Pichl 1963 am Samstag auch eine trauige Nachricht.

PICHLER MIT VIEL AUFWAND

Trainer Almir Memic forderte bereits am Freitag beim Abschlusstraining die Mannschaft auf sich auf das wesentliche und auf die Vorgaben zu konzentrieren. Die Pichler betrieben von Beginn an viel Aufwand in diesem Spiel, immer wieder ein frühes anlaufen des Ballinhabers brachte ein leichtes Übergewicht ohne jedoch gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Denn auch der Gastgeber war willig den Ball immer wieder schnell zu erobern und so neutralisierten sich beide Teams in der Anfangsphase. In den ersten 30 Minuten können wir somit nur von jeweils einem einzigen Torschuss auf jeder Seite berichten.   

UVB-SVP_06.10 (6)

PICHL GEHT IN FÜHRUNG

Zum Ende der ersten 45 Minuten waren dann unsere Jungs mehr am Drücker und konnten durch Laszlo Balint sowie Kapitän Ingo Bizjak die ersten beiden wirklich nennenswerten Möglichkeiten in diesem Spiel verbuchen. 5 Minuten vor dem Pausenpfiff brach Youngster Manuel Königsmair auf der linken Seite durch, seine Flanke landete zwar bei einem Gegenspieler - doch durch dessen kapitalen Fehler kam Stürmer Laszlo Balint an den Ball und knallte diesen aus gut 5 Metern unhaltbar in die Maschen - 1:0 für den SVP (40.). Nur zwei Minuten später schon fast die Vorentscheidung - eine Hereingabe von Markus Stoiber fand leider um Zentimeter keinen Abnehmer und somit ging es mit einer knappen Führung in die Kabinen.    

UVB-SVP_06.10 (24)

ZWEIMAL ALUMINIUM UND AUSGLEICH

Durchgang zwei begann so wie der erste geendet hat, die Pichler übernahmen sofort das Kommando und hatten in Minute 48 den Torjubel schon auf den Lippen. Marko Varga legte sich den Ball zu einem Freistoß zurecht und knallte diesen unhaltbar an die Unterseite der Latte - von dort sprang er wieder zurück ins Spielfeld - weiterhin ein knapper Vorsprung für die Pichler. Die Gastgeber fingen sich etwas und so war es dann eine ausgeglichene Partie. Nach rund 65 Minuten lies man den UVB Juniors erstmals zu viel Platz und schon war es passiert - der Ausgleich ist gefallen - 1:1 (64.).  

UVB-SVP_06.10 (27)

RIESENCHANCE FÜR JUNIORS UND ZITTERN BIS ZUM ENDE

Trainer Almir Memic sollte anschließend bei seinem ersten Wechsel ein glücklices Händchen haben, für den ausgepowerten Fabian Kofler kam Youngster Clemens Hochegger. Nur ein paar Minuten nach seiner Einwechslung klopfte er erstmals am Gastgebertor an, wie schon bei Marko Varga verhinderte Aluminium den Treffer. Nach 75 Minuten dann die große Möglichkeit für die Juniors zum Führungstreffer, doch der Vöcklamarkter schiebt den Ball alleinstehend vor unserem Torhüter weit am Gehäuse vorbei. Das war es dann mit der UVB Herrlichkeit, von nun an waren die Pichler wieder am Drücker. In den letzten Minuten war es ein Spiel zwischen Kontrolle und offenem Visier. Dieses offene Visier sollte dann dem SVP den Sieg bringen, einen Angriff der UVB Juniors konnten die Pichler abfangen und fanden viel Platz durch hochstehene Gastgeber vor. Markus Stoiber brachte den Ball zur Mitte, nicht perfekt jedoch Laszlo Balint konnte ihn gerade noch verarbeiten und bediente uneigennützig Clemens Hochegger - dieser wartete nicht lange und schob aus knapp 10 Metern zur viel umjubelten Führung ein (93.). Im Anschluß war Schluß am Kunstrasen in Vöcklamarkt und der SVP feiert den nächsten Dreier und den ersten Auswärtssieg seit geraumer Zeit.  

UVB-SVP_06.10 (15)


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Nachricht erreichte uns am am Samstag den 05. Oktober 2019. 

Unser Nachwuchsspieler Simon Schabetsberger verlor bei einem schweren Verkehrsunfall  in den frühen Morgenstunden seinen Vater

Wir möchten auf diesem Wege unser aufrichtiges Beileid ausdrücken und wünschen Simon sowie seiner gesamten Familie in diesen schweren Stunden die nötige Kraft

trauer_3

in trauender Anteilnahme SV Entholzer Pichl 1963

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

STIMMEN ZUM SPIEL

Almir Memic (Trainer SV Entholzer Pichl 1963): "Meine Mannschaft hat heute so gespielt wie ich mir das ungefähr vorstelle, es passt noch nicht alles 100%ig aber wir sind auf dem richtigen Weg. Sie haben dass heute sehr gut gemacht und verdient gewonnen."

Roman Fuchsberger (Sektionsleiter SV Entholzer Pichl 1963): "Haben wir den Vöcklamarkt-Fluch besiegt, heute 100%ig ja - das TEAM hat richtig gut gearbeitet. Ich gratuliere sehr herzlich zum Sieg. Ich möchte an diesem erfolgreichen Sonntag-Abend aber auch an unseren Nachwuchsspieler Simon denken - ihm und seiner Familie das Beileid von der gesamten Mannschaft ausdrücken sowie viel Kraft in dieser schweren Zeit wünschen."

Siegfried Deutschbauer (Sportliche Leiter SV Entholzer Pichl 1963): "Wir haben verdient gewonnen, die gesamte Mannschaft hat alles gegeben für diesen Sieg. Gratulation an alle."

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren