09. Rd: SIEG gegen Neuhofen

09. Rd: SIEG gegen Neuhofen

Union Neuhofen/Krems gg. SV Entholzer Pichl 1963 (1:1) 1:2

Beim Tabellenvierten der Bezirksliga-Süd hingen für die Pichler-Buam die Trauben hoch. Sie fanden jedoch die richtige Leiter um die Trauben zu ernten. Nach einer disziplinierten und kämpferischen Leistung setzten sich die Innbachtaler am Samstag-Nachmittag im Kremstal durch und konnten den dritten Saisonsieg feiern.

ALS UNDERDOG GEKOMMEN - ALS SIEGER GEFAHREN

Die Vorzeichen für einen Sieg gegen die sehr heimstarken Neuhofner standen schlecht für den SV Entholzer Pichl 1963. Unser sportlicher Leiter der vorübergehend das Zepter nach der einvernehmlichen Trennung von Trainer Klaus Hofmeister übernommen hat, nahm an einigen Stellen Veränderungen vor und schickte auch taktisch eine veränderte Mannschaft auf das Spielfeld. Von Beginn an versuchte der SVP kontrolliert und doch beherzt das Spiel unter Kontrolle zu halten, ganz oben stand einmal die "0" zu halten und mit präzisem Konterspiel Nadelstiche zu setzen. Die Hausherren suchten wie immer das Heil in der Offensive und wurden bereits nach 5 Minuten dafür fast belohnt. Gemeinsam konnte aber ein Gegentor verhindert werden. Nach gut 20 Minuten der erste wirklich gute Angriff der Pichler und sie glänzten durch Effektivität, bei einer Flanke wurde Daniel Petersdorfer sträflich ignoriert und er setzte den Kopfball genau neben die Stange zur überraschenden Führung - 1:0 aus Sicht der Pichler. 

GASTGEBER GLAUBT AN SICH

Die Neuhofner zeigten sich nur kurz geschockt und machten gleich wieder Tempo. Bis zum Strafraum sah das alles auch ganz gut aus - an der 16m Linie war aber dann Schluss mit lustig und man rannte sich immer wieder fest. Dafür kam der SVP durch einen strammen Weitschuss von Marko Varga fast zum 2:0, nur der Heimkeeper vereitelte mit einer super Parade eine kleine Vorentscheidung. Einmal fanden die Hausherren dann doch die Lücke und schon klingelte es im Pichler Tor, Spielertrainer Hieblinger mit einer präzisen Flanke und Neuhofens Lepschy vollendete zum Ausgleich. In weiterer Folge neutralisierten sich beide Teams wieder und bis zur Halbzeitpause gab es keine weiteren Höhepunkte mehr. 

BEGINNZEITEN
SPIELORT
SCHIEDSRICHTER
Kampfmannschaft
SCHIEDSRICHTER
Assistent Kampfmannschaft
SCHIEDSRICHTER
1B-Mannschaft & 2. Assistent
BEOBACHTUNG
Kampfmannschaft

13.45 Uhr: 1B-Teams
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
16.00 Uhr: Kampfmannschaft
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Sportplatz Neuhofen/Krems

Jasmin-Imsirovic_linz
Jasmin Imsirovic
[Bezirksliga] [Gruppe Linz]
kein-bild-1
n.N
[Gruppe -]
kein-bild-1
n. N.
[Gruppe -]
kein-bild-1
keine Beobachtung
[Gruppe -]

PICHL MIT KONTROLLE UND FORTUNE

In den zweiten 45 Minuten fast das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Die Innbachtaler versuchten mit Ballkontrolle das Spiel zu kontrollieren um andererseits im Konterspiel erfolgreich zu sein. Der Gastgeber mit etwas mehr Offensivakzente ohne jedoch gefährlich für die Pichler zu werden. Bereits frühzeitig hätten die Gäste aus Pichl das Spiel entscheiden können. Nach jeweils gutem Konterspiel brachten die Ganster-Boys den Ball aber nicht im Tor der Neuhofner unter. Ingo Bizjak brachte dann den SVP zurück auf die Siegerstraße, nach einem Abpraller schaltete er am schnellsten und beförderte das Spielgerät aus gut 11 Meter mit dem sogenannten "Spitz" unhaltbar in die Maschen - die Pichler wieder in Führung. Es sollten noch lange 30 Minuten werden, der Gastgeber nun mit dem Mute der Verzweiflung aber auch mit Glück - denn nach einem Abstoss hatte wiederum Ingo Bizjak seine Füße im Spiel, der Abpraller ging nur Zentimeter neben das Tor - das wäre wohl die Vorentscheidung gewesen. Mit einer robusten und präzisen Abwehrarbeit konnten schlussendlich alle Neuhofner Angriffsversuche abgewehrt werden und nach 96 Minuten war der dritte Sieg in dieser Saison in trockenen Tüchern.

2. MANNSCHAFT MINIMALISTISCH GEGEN TABELLENSCHLUSSLICHT

Auf das Minimum beschränken dürfte die Devise der 2. Mannschaft gelautet haben. Gegen das Tabellenschlusslicht tat man sich sehr schwer und kam das eine oder andere Mal auch ganz schön unter Bedrängnis. Am Ende genügte ein Treffer um das Spiel doch zu gewinnen, da auf der anderen Seite David Schmuckermayr sein Tor sauber gehalten hat. In Summe reichte eine durchschnittliche Leistung zum Sieg in Neuhofen. An dieser Stelle dürfen wir dem Neuhofner Spieler der sich zum Ende schwer verletzte und mit der Rettung ins Krankenhaus musste alles Gute und eine schnelle Genesung wünschen.  


TRADITION BLEIBT ERHALTEN

Wie schon seit eher werden wir auch in dieser Saison nach jedem Auswärtsspiel ein Lokal mit beiden Teams sowie den Funktionären und Trainern besuchen. Nach dem Spiel in Neukirchen werden wir dem Bruckwirt der Familie Böcklinger in Pichl bei Wels einen Besuch abstatten. Wir würden uns freuen wenn auch viele Funktionäre und Fans uns nach dem Spiel begleiten würden. 


Hier gibt es noch ein paar Fotos von der Facebook-Seite der Union Neuhofen...
https://www.facebook.com/pg/unionneuhofenfussball/photos/?ref=page_internal



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren