06. Runde der Bezirksliga Süd 2017/18

SV Entholzer Pichl 1963 vs. ASKÖ Doppl/Hart 3:1 (0:0)


SVP-Doppl_22.09.2017_24.jpg-SV Entholzer Pichl 1963

HIER gehts zum STADIONCORNER als PDF-Download

HEIMSIEG BEI STURM-WOCHENENDE...

Matchsponsor

Matchballsponsor

KommR.

Franz Kirchgatterer  

Abgeordneter zum Nationalrat
(Kandidat zur Nationalratswahl 2017)

Matchballsponsor

Franz Scheiböck

Wohnhaft in Pichl bei Wels
(Bezirkspolizeikdt. Vöcklabruck)
Kandidat zur Nationalratswahl 2017 Hausruck / OÖ / Österreich

In der 06. Runde stand wieder ein Heimspiel am Programm, dabei wurde das schon allseits beliebte "STURMfest" abgehalten. Diesmal hatte es eine doppelte Bedeutung, war doch die ASKÖ Doppl-Hart ´74 mit unserem ehemaligen Trainer Gerold Sturm zu Gast im Fensterstadion Pichl. Nach einer starken ersten Halbzeit der Gäste nahm die Mayr-Elf in den zweiten 45 Minuten das Zepter in die Hand und konnte auch aufgrund der starken Performance in dieser Halbzeit dass Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. 

 

PICHLER STURM war LÜFTERL...

Nach den beiden verpatzten Heimspielen gegen Kammer und Allhaming wollte man einen Sturm über das Winkelfeld brausen lassen. Zum Sturm blas aber von Beginn an der Gegner unter der Leitung von Trainer Geri Sturm. Die Gäste waren voll im Spiel und diktierten die ersten 45 Minuten fast nach belieben. Der SVP 1963 war zwar um Ballsicherheit und Ballkontrolle bemüht kam aber immer wieder durch stark spielende Doppler unter Bedrängnis. Nach sehr guten Möglichkeiten, wo man entweder am starken Pichl Keeper Pupeter scheiterte oder einfach das Zielfernrohr nicht genau genug eingestellt hatte, kam der SVP 1963 nur zu einer sehr guten Möglichkeit in Person von Attila Böjte - bei seiner 1 zu 1 Situation fehlten aber genauso einige Zentimeter wie bei den Gästechancen und so ging es etwas glücklich mit 0:0 in die Katakomben zum Pausentee. 

 

HALBZEIT BRACHTE WENDE...

Die rund 250 Besucher sahen im zweiten Durchgang eine viel mutigere Pichler Mannschaft, eine mit viel Engagement und auch Mut zum Risiko. Es dauerte knapp 10 Minuten bis der Ball im Tor zappelte - nach einer einer perfekten Flanke durch Ingo Bizjak kam Attila Böjte an den Ball und schob eiskalt zur Führung ein (56.). Fast im Gegenzug der Ausgleich - aber wieder war Torhüter Pupeter zur Stelle und hielt die Führung fest. Eine schöne Kombination von Dragnev und Metodiev brachte fast dass 2:0, Metodiev (nicht im Abseits - sieht man am Video) knallte den Ball aber an die Stange (65.).  

 

GEGENLEITNER ENTSCHIED MATCH...

75 Minuten waren auf der Uhr, als sich Ingo Bizjak auf der Seite durchsetze aber sein "Stangerlpass" in der Mitte keinen Abnehmer fand - auf der anderen Seite eroberte diesen David Glaser und seine Maßflanke vollendete Emanyil Metodiev per Flugkopfball zum 2:0. Nur knapp 5 Minuten später dann die Entscheidung in diesem Spiel, es hatte lang gedauert bis diese Eckballvariante Früchte tragen sollte - Dragnev serviert den Eckball punktgenau auf den Kopf von Manuel Gegenleiter und der Gästekeeper hatte gegen den wuchtigen Kopfball keine Chance - 3:0 der Spielstand nach 80 Minuten - die Entscheidung! Die Gäste nun etwas gebrochen aber dennoch mit weiterem Engagement und so kamen sie nur zwei Minuten später zum Anschlusstreffer durch einen abgefälschten Ball (82.). Wie gesagt die Gäste doch etwas angeschlagen und zudem lies die Pichler Defensive nichts mehr gefährliches zu und so war nach 93 Minuten der Heimsieg beim "STURMfest" mit unserem Weinpartner dem Weingut Moser aus Weiden am See im Burgenland perfekt.

 

B-TEAM WIEDER MIT KNAPPEN SIEG...

Wie schon in der Vorwoche machte es auch die Putz-Truppe in dieser Woche mehr als spannend. Führte man eigentlich klar und ungefährdet mit 2:0 so wurde es nach einem Defensivfehler nochmals eng. Mit viel Routine, Können und auch etwas Glück brachte man den 2:1 Vorsprung jedoch über die Zeit und konnte so den zweiten 3er innerhalb von 7 Tagen einfahren - was wiederum Platz 2 hinter Bad Wimsbach in der Tabelle bedeutet. Nächste Woche kommt es dann in Wimsbach um 16.00 Uhr zum direkten Duell. Die Tore für Pichl erzielten Maximilian Trautendorfer und Fabian Spadinger.

 

STURMKOST IM WINKELFELD WIEDER ERFOLG...

Bereits vor dem, natürlich während und nach dem Spiel gab es die bekannte und beliebte Sturmverkostung mit und durch unseren Weinpartner - dem Weingut Moser aus Weiden am See. Kantinenchef Rudi Binder hatte dazu passende feine  Häppchen serviert und bis auf wenige Flaschen des köstlichen Sturms war am Ende des Abends das Lager leer.

 

 

STIMMEN zum SPIEL...

Siegfried Deutschbauer (sportlicher Leiter SV Entholzer Pichl 1963): "Die erste Halbzeit gehörte klar den Gästen aus Doppl, da hatten wir Glück nicht in Rückstand geraten zu sein. Aufgrund der Performance der zweiten Halbzeit und den dazugehörenden Toren geht der Sieg dennoch in Ordnung."

Gerold Sturm (Trainer ASKÖ Doppl-Hart ´74): "Wir hatten den Sieg in den ersten 45 Minuten mehrmals auf den Beinen. Auch direkt nach dem Führungstreffer können wir sofort zurück kommen. Pichl Goalie Pupeter war immer zur Stelle und am Ende geht der Sieg von Pichl auch in Ordnung - auch wenn wir uns aufgrund der ersten Halbzeit ein Remis verdient gehabt hätten." 

 

Details zur 06. Runde der Saison 2017/18

 

Gegner: ASKÖ DOPPL-HART
Tabellenplatz: 8
Siege/Niederlagen/Punkte/Torverhältnis: 2/ 2 / 7 / +2 (8:6)
Spieltag/Datum/Uhrzeit: Freitag, 22.09.2017 / 19.30 Uhr
Spielort: Fensterstadion "powered by" Entholzer, Pichl/Winkelfeld
Schiedsrichter: Hr. Reinhold Hotzl, Hr. Jasmin Imsirovic, Hr. Emanuel Zeko (Überprüfung: -)

  

#wirsindsvp  #wirallesindsvp   #svp1718  #pichlerjungs  

SV Entholzer Pichl 1963