Union Gschwandt : SV Entholzer Pichl 1963

Union Gschwandt : SV Entholzer Pichl 1963

Mit einem intensiven Spiel am tiefen Boden in Gschwandt setzte sich der SV Entholzer Pichl 1963 zum Saisonauftakt ins Frühjahr 2019 knapp mit 2:1 durch.

STARKER BEGINN DER HAUSHERREN

Die gewohnt heimstarken Gschwandter wollten es von Beginn weg wissen und versuchten auf dem tiefen und zu Beginn noch ebenen Rasen Tempo zu machen. Die Pichler agierten von einer soliden Defensive mit dem einen oder anderen Nadelstich. Es waren aber die Gastgeber die die ersten hochkarätigen Tormöglichkeiten vorfanden. So tauchten sie innerhalb weniger Minuten zweimal alleine vor dem Pupeter Gehäuse auf - der Ball ging jeweils knapp am Tor vorbei und so blieb es beim 0:0. Nach einem kurzen Schreckmoment, eine alte Verletzung von Torhüter Pupeter wurde wieder akut, fing sich die Höretzeder-Elf und kam auch zu dem einen oder anderen Abschluss. In der 30. Minute dann wieder eine sehr gute Möglichkeit für die Gschwandter, ein Schuss aus 16 Metern ging nur hauchdünn am Tor vorbei. Dies sollte aber die letzte gefährliche Aktion der Gastgeber gewesen sein, es schien als hätten sie ihr Pulver für den ersten Durchgang verschossen.  

UUG-SVP1963_17.03 (13)

PICHL GEHT IN FÜHRUNG

Der SVP kam nach knapp 30 Minuten besser ins Spiel und war fortan auch im Offensivspiel präsenter. Einen Abspielfehler der Hausherren in der Defensive nützte die Offensivabteilung der Pichler zum Führungstreffer in der 39. Minute. Fabian Spadinger schickte Laszlo Gemes perfekt auf die Reise und dieser schob souverän zur 1:0 Führung ein. Gschwandt wirkte etwas geschockt und konnte bis zur Pause keine nennenswerte Aktion mehr spielen. Mit einer knappen Führung für uns ging es dann in die Kabinen.

UUG-SVP1963_17.03 (47)

ZITTRIGE SCHLUSSPHASE

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Pichler die aktivere Mannschaft und liesen die Gastgeber nicht wirklich ins Spiel kommen. Nach 55 Minuten die große Chance auf die Vorentscheidung. Nach einem unnötigen Foul gab es Elfmeter für die Gäste aus Pichl, doch Laszlo Gemes scheiterte an Gavric und so blieb es weiterhin bei der knappen Führung. Dies sollte den Pichlern jedoch keinen Knacks geben und man blieb weiter am Drücker. In der 60. Minute dann wahrscheinlich das Tor des Jahres in der Bezirksliga Süd - nach einem Klärungsversuch der Gschwandter zog Stefan Hessenberger aus rund 30 Metern in halblinker Position ab - der Ball - ein Strich - schlug direkt im Winkel des Gschwandter-Tors ein - 2:0 für den SVP.

UUG-SVP1963_17.03 (47)

Bis zur 80. Minute spielte der SVP dieses Spiel souverän, dann folgte die Schlussoffensive des Gastgebers und wir kamen immer mehr in Bedrängnis. Nach dem Anschlusstreffer durch Sirocic in Minute 85 war es dann eine Abwehrschlacht bis zum Ende. Die Union mit dem Mut der Verzweiflung spielte Angriff um Angriff, doch das Abwehrbollwerk hielt stand - mit Glück und Können brachte man die 5 Minuten Nachspielzeit auch drüber und so konnte man am Ende einen ganz wichtigen Auswärtssieg feiern.

2. MANNSCHAFT TEILT DIE PUNKTE

Auch unsere 2. Mannschaft startete in den Frühling, am gewöhnungsbedürftigen Trainingsplatz in Gschwandt geriet man schnell in Rückstand, diesen man jedoch durch zwei Tore von Daniel Bayan noch vor der Halbzeit in eine Führung umwandeln konnte. Am Ende war es dann ein gerechtes Remis.


STIMMEN ZUM SPIEL

Gernot Höretzeder (Trainer SV Entholzer Pichl 1963): "Es war heute ein schweres Stück Arbeit, Gschwandt agierte gewohnt heimstark und wir hatten in der ersten Halbzeit dass eine oder andere Mal auch Glück. Am Ende haben wir um ein Tor mehr gemacht und somit auch verdient gewonnen."

Siegfried Deutschbauer (Sportlicher Leiter SV Entholzer Pichl 1963): "Wir haben heute wichtige 3 Punkte gemacht, dass steht im Vordergrund. Phasenweise haben wir unsere Stärken gezeigt, da gilt es nächste Woche weiter zu machen. Gratulation an die gesamte Mannschaft." 

Roman Fuchsberger (Sektionsleiter SV Entholzer Pichl 1963): "Nach den Ergebnissen am Samstag war der heutige Sieg enorm wichtig, die Mannschaft zeigte Moral und rettete sich am Ende über die Zeit. Wir freuen uns über den Sieg und bereiten uns nun auf die nächste schwere Aufgabe - namens Neukirchen - vorbei. Pauschallob an beide Mannschaften des SVPs."


HIER gibt es alle Fotos zum Spiel

LED_Wels-Osttangente_4x3_OA2019_pixel_var1
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren