Union Buchkirchen : SV Entholzer Pichl 1963

Selbstfaller in Buchkirchen liefert erste Niederlage der Pichler in dieser Saison frei Haus.

DURCHSCHNITTLICHES DERBY

Das Spiel hielt nicht was ein Derby versprechen sollte, nicht einmal die Fans. Knapp 150 Besucher verirrten sich nach Buchkirchen um dieses Bezirksderby zu verfolgen und es schien als würden sich beide Teams den Besuchern anpassen wollen. Von Beginn an ein eher unterdurchschnittliches Spiel mit viel Verunsicherung auf beiden Seiten. Der Gastgeber jedoch aktiver und bemühter als die Pichler, somit erkämpften sie sich ein leichtes Übergewicht in der ersten Halbzeit, ohne jedoch zählbares mitnehmen zu können. Einziger Höhepunkt bei den Pichlern - Routinier Attila Böjte muss nach rund 20 Minuten verletzt vom Feld. 

UB-SVP_08.09.2018_1

STANDARDS BRINGEN SIEG

Die 2. Halbzeit sollte Besserung versprechen und dass tat sie auch, denn jetzt spielte auch der SVP mit und gestaltete die Partie offener, die Folge war ein offenes Spiel mit Offensivaktionen auf beiden Seiten - so richtig gefährlich wurde es aber dennoch nicht. Für den SVP sorgten Mariyan Dragnev, Domagoj Ivic und Maxi Aigner für die besten Möglichkeiten - auf der anderen Seite rettete Stefan Pupeter zweimal in höchster Not. Eine Standard sollte dann die Entscheidung in diesem Spiel bringen, ein Freistoß aus weiter Entfernung wurde von Maxi Aigner unhaltbar verlängert - 1:0 für die Union. Die Pichler mit dem Mut der Verzweiflung rannten sich aber immer wieder in der kompakten Defensive der Buchkirchner fest und so kam es wie es kommen musste. Nach einem leichtfertigen Ballverlust kam es zum Laufduell Dizdaric und Gegenleitner, der seinen Körper gegen den bekannt leicht aus dem Gleichgewicht zu bringenden Dizdaric etwas zu robust einsetzte - Elfmeter! Der Ex-Pichl Stürmer lies sich diese Chance nicht nehmen und stellte den Endstand her 2:0. 

UB-SVP_08.09.2018_2

VERLETZUNG NACH SPIELENDE SCHOCKTE SVP

Nachdem Schiedsrichter Oberlaber dieses Derby beendete sank Fabian Kofler zu Boden, nachdem er in den letzten Minuten gegenüber seinen Mitspielern schon immer über Kreuzschmerzen klagte konnte er sich nun nicht mehr auf seinen Beinen halten. Es trat schnell ein taubes Gefühl in den beiden Beinen ein, zum Glück war im benachbarten Veranstaltungssaal eine Hochzeit mit Rot-Kreuz Beteiligung und so funktionierte die Rettungskette schnell und perfekt. Glücklicherweise stellte sich im Verlauf des Abends heraus dass es sich um keine schwerwiegende Verletzung handeln dürfte und Fabian konnte das Krankenhaus noch am selben Abend auf eigenen Beinen wieder verlassen.

UB-SVP_08.09.2018_3

2. MANNSCHAFT MIT REMIS

Nachdem der Gastgeber in Führung gegangen ist übernahmen die Coric-Mannen das Spiel und drehten dieses verdient bis zur Pause. Am Ende mussten sich jedoch beide Teams mit einem Punkt begnügen.


STIMMEN ZUM SPIEL

Gernot Höretzeder (Trainer SV Entholzer Pichl 1963): "Wir haben es heute leider nicht geschafft an die Leistungen der letzen Wochen anzuknüpfen, kamen viel zu spät in Schwung und hatten auch nicht die nötige Entschlossenheit."

Siegfried Deutschbauer (Sportlicher Leiter SV Entholzer Pichl 1963): "Wir kennen den Gegner und haben es verabsäumt dagegen zu halten, so brachten wir einen angeschlagenen Gegner durch zwei vermeidbare Tore auf die Siegerstraße." 


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren