SV Entholzer Pichl 1963 : Union Neukirchen/V.-P.

SV Entholzer Pichl 1963 : Union Neukirchen/V.-P.

Der SVP konnte in seinem ersten Heimspiel im Frühjahr 2019 nachlegen und besiegte mit Toren von Gegenleitner, Gemes und Königsmair die Union aus Neukirchen mit 3:1. Die 2. Mannschaft konnte ihr Spiel ebenfalls gewinnen - Goldtorschütze war Simon Mair.

PICHLER KNÜPFEN AN GSCHWANDT-LEISTUNG AN

Der Sieg im ersten Spiel in Gschwandt dürfte die Pichler beflügelt haben, natürlich war es das Ziel im ersten Heimspiel wieder einen vollen Erfolg feiern zu können - aber da gibt es auch noch einen Gegner und der hat auch in seinem ersten Spiel dem damaligen Tabellenführer ein Remis abgeknöpft - dementsprechend motiviert kamen die Neukirchner nach Pichl ins Innbachtal.

Den besseren Start verzeichneten aber die Hausherren und konnten fast nahtlos an die Leistung in Gschwandt anknüpfen. Die Höretzeder-Elf lies den Gegner in den ersten 45 Minuten fast nicht ins Spiel kommen und kam selbst immer wieder zu guten Möglichkeiten.

SVP1963-Neukirchen_23.03.2019_1

ELFMETER BRACHTE FÜHRUNG

Nachdem es bereits ein paar Mal vor dem Neukirchner Tor "gebrannt" hatte, war es dann in Minute 29 soweit. In Folge eines Freistoßes kam Valentin Lemberger an den Ball und konnte nur mehr regelwidrig gestoppt werden, den fälligen Foulelfmeter verwandelte unser Kapitän Manuel Gegenleitner souverän zur 1:0 Führung. Die Gäste wirkten zwar nicht geschockt konnten dieser Phase des Spiels aber nicht zulegen. So waren es wieder die Pichler die für den nächsten Jubel sorgten, Laszlo Gemes wurde von Marko Varga perfekt freigespielt und schob ganz cool alleinstehend vor dem Gästekeeper zum 2:0 ein (40.). Bis zum Halbzeitpfiff passierte nicht mehr viel im Fensterstadion.

Du willst noch mehr Informationen und kannst es bis zum Spieltag nicht mehr erwaten? HIER kannst Du den StadionCorner schon online lesen...!

MATCH-SPONSOR
BALL-SPONSOR
BALL-SPONSOR

win_logo+slogan_auf_rot_ab2019

Puma-Logo-Free-Download-PNG

Sponsor_Multikraft_Logo_neu_Sommer2016

WINWIN, Wels
PUMA Österreich
MULTIKRAFT, Pichl bei Wels

GÄSTE WIE VERWANDELT

Stefan Schuster, der Trainer der Gäste, dürfte in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden haben. Die Neukirchner zeigten sich von einer ganz anderen Seite und waren von Beginn weg hellwach. Durch mehr Druck im Mittelfeld übernahmen sie das Spielgeschehen immer mehr und schnürrten teilweise die Pichler in der eigenen Hälfte ein - Zwingendes war vorerst noch nicht zu vermelden. Die Hausherren auf der anderen Seite fanden die eine oder andere Kontermöglichkeit vor, spielten diese aber zu unkonzentriert zu Ende. 

SVP1963-Neukirchen_23.03.2019_92

ANSCHLUSSTREFFER NACH KNAPP MEHR ALS 60 MINUTEN

Es hat sich abgezeichnet und nach 66 Minuten ist es dann passiert, nach schlechtem Defensivverhalten kam Gästestürmer Fabian Hirnschrott ca. 20 Meter vor dem Tor ungestört zum Abschluss - der Ball passte genau und somit war der Anschlusstreffer da. Die Gäste nun mit der sogenannten zweiten Luft, erhöhten sofort nochmals die Schlagzahl. Jetzt galt es die nächsten 10-15 Minuten schadlos zu überstehen, die Pichler waren in der Defensive sehr konzentriert und gaben den Neukirchnern keinen Raum für entscheidende Möglichkeiten. Es war bis zur 85. Minute eine richtige Belastungsprobe für den Pichler Abwehrverbund, diese wurde auch richtig gelöst - bis auf einen weiteren Distanzschuss gab es keine ernstzunehmenden Möglichkeiten für die Gäste.

LED_Wels-Osttangente_4x3_OA2019_pixel_var1

YOUNGSTER KÖNIGSMAIR ERLÖSTE SVP

Trainer Gernot Höretzeder reagierte auf die Offensivbemühungen von Neukirchen und wechselte dementsprechend. Beim dritten und letzten Wechsel hatte er das berühmte Goldhändchen. Für Stürmer Laszlo Gemes brachte er mit den erst 17 jährigen Manuel Königsmair, einen sehr jungen talentierten Defensivspieler. Dieser Wechsel sollte sich nur drei Minuten später bezahlt machen. Nach einem Einwurf und einem Fangfehler des ansonsten guten Neukirchentorhüter Kreuzer war eben Königsmair zur Stelle und knallte den fallengelassenen Ball aus kurzer Distanz zum 3:1 in die blau-weißen Maschen. Das Spiel war entschieden, die Gäste resignierten und auch die 5 Minuten Nachspielzeit waren für die Pichler kein Problem mehr.

SVP1963-Neukirchen_23.03.2019_78

2. MANNSCHAFT MIT ERSTEM SIEG

Letzte Woche reichte es "nur" zu einem Remis in Gschwandt, die Leistung hatte aber da schon gepasst. Mit dem ersten Heimspiel kam auch der erste Sieg in diesem Frühjahr. Simon Mair war zur Stelle und sorgte mit seinem Tor für den verdienten 1:0 Sieg im Vorspiel.


STIMMEN ZUM SPIEL

Gernot Höretzeder (Trainer SV Entholzer Pichl 1963): "Erste Halbzeit waren wir besser, in der zweiten hatten wir zu kämpfen. Wir sind froh auch im zweiten Spiel die volle Punktanzahl erreicht zu haben." 

Roman Fuchsberger (Sektionsleiter SV Entholzer Pichl 1963): "Neukirchen überlies uns die erste Halbzeit, nach dem Anschlusstreffer hatten wir schwer zu kämpfen, brachten aber die kritische Zeit ohne weiteren Schaden drüber und belohnten uns am Ende mit dem Entscheidungstreffer. Hätte jemand vor dem Rückrundenstart gesagt, dass 6 Punkte aus den ersten beiden Spielen für uns ganz wichtig werden, hätte ich gesagt dass es 4 auch tun - sie waren enorm wichtig!"

Siegfried Deutschbauer (Sportlicher Leiter SV Entholzer Pichl 1963): "In Summe haben wir die Tore gemacht, Neukirchen hatte bis auf zwei Schüsse keine richtigen Torchancen, nach dem 2:1 waren wir zwar unter Druck aber nicht gefährdet. Gratuliere beiden Mannschaften zu den Siegen."


HIER gibt es alle Fotos zum Spiel

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren