SV Entholzer Pichl 1963 : Union Gunskirchen (derbyTIME)

SV Entholzer Pichl 1963 : Union Gunskirchen (derbyTIME)

Der SV Entholzer Pichl sichert sich nach einem spannenden Derby mit einem 3:2 Erfolg wichtige Punkte und schließt punktemäßig an das Tabellenmittelfeld an

PICHL SPIELT UNBEKÜMMERT 

Es war alles angerichtet für das Derby, mehr als 350 Besucher kamen ins Fensterstadion im Pichler Winkelfeld und das Spiel hielt über weite Strecken was ein Derby versprechen sollte. Einsatz, Leidenschaft, Torraumszenen, Tore fehlten an diesem Nachmittag nicht. Die Gäste mit den ersten Möglichkeiten in dieser Partie, doch diese sollten noch keine Gefahr für das Pichler Gehäuse bringen. Der SVP vorerst etwas abwartend - aber nicht destruktiv. Im Laufe der ersten 20 Minuten legten die Pichler ihren Respekt ab und tauchten immer wieder vor dem Gästetor auf.

SVP1963-Gunskirchen_20.10.2018_112

LEMBERGER MIT FÜHRUNGSTREFFER

Wir schreiben die 26. Minute, nach einem Eckball für Gunskirchen ging es schnell und Valentin Lemberger wurde auf die Reise geschickt, er erreicht den Ball noch vor dem herauseilenden Torhüter Metzger und setzte das Spielgerät in die Maschen, etwas überraschend ging der SVP mit 1:0 in Führung. Diese sollte jedoch keine 10 Minuten halten, nach einem langen Ball verschätzte sich die Pichler Abwehr und Hautzinger brachte aus kurzer Distanz den Ball in den Maschen unter - Ausgleich 1:1. Bis zur Halbzeit hatten beide Teams noch Halbchancen, mit 1:1 gings zur Pause.


MATCH-SPONSOR
BALL-SPONSOR
BALL-SPONSOR
Beschta_Eintritt_2018
Teufelberger_Logo_4c_RZ_web
Sponsor_Wimmer_Elektro_Pichl

GUNSKIRCHEN SCHOCKT DIE INNBACHTALER

Es waren keine 3 Minuten im 2. Durchgang gespielt und die Gäste erzielten den Führungstreffer, wieder nach einer Standard. Es schien als wäre die Verunsicherung im gesamten Fensterstadion schon wieder zu sehen & zu spüren. Die einfachsten Bälle funktionierten nicht mehr auf Pichler Seite und so hatte Gunskirchen bis zu diesem Zeitpunkt leichtes Spiel - verabsäumten es aber den Druck hoch zu halten und das Spiel letztendlich vorzeitig zu entscheiden. 

SVP1963-Gunskirchen_20.10.2018_115


ROTE KARTE HILFT DEN PICHLERN

Oft ist es so dass eine Mannschaft in Unterzahl mehr vom Spiel bekommt wie das überzählige Team. An diesem Samstag war es zum Glück für die Pichler anders, Popovic auf Seiten der Gunskirchner lies sich zu einer Tätlichkeit weit in der Pichler Hälfte hinreisen und sah dafür zu Recht die rote Karte von dem sehr umsichtigen Schiedsrichter Aigelsperger.

SVP1963-Gunskirchen_20.10.2018_120


PICHLER YOUNGSTERS DREHEN DERBY NOCHMAL

Aus dem folgenden Freistoß nach der roten Karte, setzte sich David Glaser im Luftkampf durch und brachte so abermals Valentin Lemberger in Position, der reagierte am schnellsten und köpfte zum umjubelten Ausgleichstreffer nach 79 Minuten ein. Jetzt waren wieder die Pichler Jungs da, die Gäste wirkten geschockt und agierten wie die Pichler zuvor. Es zeichnete sich schon fast ab, dass noch etwas passieren sollte im Fensterstadion. In Minute 88 passierte es dann auch, nach einem Einwurf brachten die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der nur eine Minute zuvor eingewechselte Daniel Bayan nahm seinen ganzen Mut zusammen und übernahm den Ball volley aus rund 16 Metern - der passte ganz genau und die Pichler hatten das Spiel gedreht. Jetzt brachen bei den Pichlern alle Dämme und bis zum Ende passierte nichts mehr. Der so wichtige Sieg war geschafft.


2. MANNSCHAFT TEILT DIE PUNKTE

Leider wurde es nichts mit einem Sieg gegen Gunskirchen, es wäre mehr drinnen gewesen jedoch stimmte gegenüber den letzten Spielen wieder vieles und auf das können wir aufbauen.


STIMMEN ZUM SPIEL

Gernot Höretzeder (Trainer SV Entholzer Pichl 1963): "Wir wußten um die Wichtigkeit am heutigen Samstag, wussten auch dass nur ein Sieg etwas Ruhe reinbringt, diesen haben wir uns heute mit dem fehlenden Spielglück aus vergangenen Tagen dazu, einfach erarbeitet." 

Roman Fuchsberger (Sektionsleiter SV Entholzer Pichl 1963): "Es war wie immer ein enges Spiel, etwas anderes werden wir auch heuer nicht all zu oft sehen. Solche Spiele stärken aber ein Team und den Charakter eines einzelnen. Für uns war es sehr wichtig heute - die Jungs haben es sich verdient als Derbysieger vom Platz zu gehen."

Siegfried Deutschbauer (Sportlicher Leiter SV Entholzer Pichl 1963): "Wir hatten in dieser Woche mit den Spielern gut gearbeitet und auch das eine oder andere angesprochen. Es war technisch nicht perfekt aber nur der Sieg zählt und die Spieler haben bis auf kurze Zeit über das gesamte Spiel an sich geglaubt."


HIER gibt es alle Fotos zum Spiel

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren