WEITER WARTEN...

WEITER WARTEN...

Alle Sportvereine hatten auf die PK der Regierung am Montag den 15.02.2021 gewartet und gehofft - leider kam es anders und nun müssen wir noch weiter warten...

AMATEURSPORT WIRD NICHT ERWÄHNT

Seit nunmehr Anfang November 2020 ruht der Amateursport - auch der Amateurfussball. Hat es zu Jahresende noch so ausgesehen als würde man spätestens Ende Jänner 2021 mit dem Training zur Saisonvorbereitung für das Frühjahr beginnen und eine Meisterschaft bis 30.06.2021 beenden können hat sich dies schon während der ersten Wochen des neuen Jahres als unwahrscheinlich heraus gestellt. Nur das der Ball weiterhin ruhen muss , dem ist nicht genug - der Amateursport bzw. in unserem Falle der Amateurfussball wird in keiner einzigen Pressekonferenz der Regierung erwähnt. Es scheint so als würde der Amateursport überhaupt nicht existieren.


VEREINE HABEN KEIN ZIEL VOR AUGEN

Aber nicht nur Vereine, auch die Aktiven und meist ehrenamtlichen Funktionäre haben bis jetzt (Mitte Februar 2021) keine Ziellinie vor Augen. Keiner kann den Vereinen sagen wann wieder mit den Trainings und in weiterer Folge mit den Spielen begonnen werden kann. Derzeit halten sich viele Aktive mit Läufen auf den Straßen und Wegen so weit wie Fit wie möglich. Die Spieler werden schön langsam zu Marathonläufern, wird immer mehr gesagt. Da die körperlichen Anforderungen an Spielern eine ganz andere ist - sind Verletzungen im Muskelbereich bereits jetzt vorprogrammiert.


VEREINE FÜHLEN SICH ALLEINE GELASSEN

Es scheint so als würde auch seitens des ÖFBs der Amateursport keine Lobby haben, nach jeder PK wird in den Bereichen Gastronomie, Hotelerie, Kunst und Kultur und der Eventbranche lautstark und öffentlich zu den weiteren Schließungen Stellung genommen. Von unserem DACH-Verband ÖFB hört man diesbezüglich nichts - ganz ehrlich - wir fühlen uns alleine gelassen! Aber nicht nur unser höchster Verband schweigt zum Thema Amateurfussball auch seitens der Regierung insbesondere vom zuständigen Ministerium (Sport & Kultur) gibt es keinerlei Stellungnahmen obwohl immer wieder Anregungen zu möglichen Öffnungsschritten vorgebracht werden.


UNVERSTÄNDNIS WÄCHST

Viele können Entscheidungen nicht mehr nachvollziehen. Speziell im Sommer und Herbst haben die Vereine bewiesen dass sie mit den Präventionskonzepten gut durch gekommen sind und auch das Verständnis von Besuchern war durchwegs gegeben.

  • Jeder Verein verfügt mindestens über eine Fläche von 6.000 m² unter freien Himmel. Überall wird von 20 m² pro Person gesprochen - dies gilt nicht für Sportplätze, da darf ein Trainer mit maximal 1 Person ein Training durchführen (unter Einhaltung des 2 Meter Mindestabstands).
  • Im Nachwuchs dürfen Akademien und LAZ trainieren, gleichaltrige werden hier getrennt - der eine der im LAZ ist darf trainieren und sein bester Freund der nicht im LAZ ist darf nicht trainieren?
  • Der negative Antigen-Test gilt nur für Frisör oder Fusspflege - warum nicht für Trainings?
  • Die "Nasenbohrer-Tests" sind nur Vormittags für die Schule gültig - warum nicht am Nachmittag für das Nachwuchstraining?
  • Warum wird die Teststrategie nicht auch die Vereine ausgeweitet (z.B. 2x wöchentlich wird getestet - nur dann darf trainiert und gespielt werden)? So könnte die Bereitschaft zum Testen weiter erhöht werden.

In diesem Bereich könnte man noch etliche Punkte aufzählen - Faktum ist auf jeden Fall - die Vereine brauchen eine Perpektive!


VEREINE KÄMPFEN UM EXISTENZ

2020 kamen viele Vereine noch gut durch, auch wenn da schon viele Veranstaltungen die eine große Einnahmequelle für alle darstellen weggefallen sind. Auch die Sponsoren hielten den Vereinen großteils die Stange. Doch wie sieht es 2021 aus, wenn wieder sämtliche Einnahmequellen wegfallen und auch die Sponsoren aufgrund der "Lockdowns" zu sparen gezwungen sind. Denn die laufenden Kosten belasten die Vereinskassen schwer, werden in nächster Zeit auch wieder die Rasenflächen zu pflegen sein usw.


VEREINE NICHT BEVORZUGEN

Es soll nicht den Anschein erwecken dass der Amateurfussball bevorzugt werden soll, es soll nur offzielle und klare Statements geben - die eine Perspektive haben, so das sich die Vereine abgeholt fühlen und nicht wie derzeit - das Gefühl haben nicht existent zu sein. Auch wenn viele jetzt schon kämpfen mit Mitgliederschwund und Perspektivlosigkeit - halten wir zusammen und gewinnen wir dieses Match gemeinsam.


 

   

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren