FC Flexopack Allhaming : SV Entholzer Pichl 1963

ERSTER PUNKT IM FRÜHJAHR 2018

Am Samstag mussten unsere Jungs beim "Angstgegner" Allhaming ran und dies auch noch sehr stark dezimiert. Umso schöner ist dieser Punktgewinn nach einer sehr ordentlichen kämpferischen Leistung. Am Ende war das Ergebnis auch Leistungsgerecht, beide Teams hatten so ihre Halbchancen - jedoch - zwingendes war nicht wirklich dabei. Überschattet wurde dieses Spiel von der Verletzung unseres Torhüters Pascal Breiteneder. 


ERSTE HALBZEIT OHNE HÖHEPUNKTE

Trainer Gernot Höretzeder musste schon etwas in Trickkiste greifen um Mannschaft aufs Feld zu führen, so standen zu Beginn nicht weniger als 6 U20 Spieler am Feld. Von Beginn weg versuchte der SVP das Spiel zu ordnen und dem Gegner im Schlussdrittel keine Möglichkeiten zu geben. Die selbe Spielanlage hatte auch der FC aus Allhaming und so gab es keine nennenswerten Möglichkeiten in den ersten 45 Minuten.


VERLETZUNGSSCHOCK KURZ VOR HALBZEIT

Kurz vor dem Pausenpfiff dann doch noch kurze Aufregung. Bei einer Abwehr stürzte unser Torhüter Pascal Breiteneder unglücklich und blieb am Boden. Nach einer kurzen Behandlungsphase ging es jedoch weiter - aber nur bis zum Pausenpfiff. Ein Wechsel stand an - Youngster David Schmuckermayr (U16) ersetzte den doch schwerer verletzten Pascal Breiteneder. Mit einer Gehirnerschütterung und Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung musste unser Torhüter mit der Rettung ins Krankenhaus Wels gebracht werden. "Zum Glück war auch Dr. Nadine Scheipner - die Freundin von unserem langjährigen Spieler Andreas Fuchsberger in Allhaming. Sie kümmerte sich sofort um unseren verletzten Spieler und damit war auch eine fachgerechte medizinische Versorgung von Beginn an gegeben. Denn mit einer möglichen Wirbelverletzung ist nicht zu spielen", so Se-L Roman Fuchsberger.


PICHL ETWAS BESSER

Die zweite Halbzeit gehörte über weite Teile den Gästen aus Pichl, der SV war um ein bisschen aktiver und stärker - obwohl die wahrscheinlich größte Möglichkeit die Gastgeber vorfanden. Nach knapp 80 Minuten kam ein Allhaminger ganz alleine zum Kopfball - doch Jung-Torhüter David Schmuckermayr konnte mit einem tollen Reflex den Ball abwehren und so blieb es bis zum Ende, 0:0.


ZWEITE MANNSCHAFT MIT DEBAKEL

Eine klare 0:4 Niederlage musste unsere 2. Mannschaft einstecken, über 90 Minuten war man die klar schlechtere Mannschaft und konnte eigentlich keine einzige Tormöglichkeit verbuchen. Diese Niederlage muss man aber ganz nüchtern und klar kategorisieren können, durch die sehr ausgedünnte Personaldecke im Kampfmannschaftsbereich zieht sich die Personalnot natürlich auch in die zweite Mannschaft. Zudem war auch die U17 an diesem Tag im Einsatz. Lieber einmal 0:4 verlieren anstelle mehreren Remis, am kommenden Wochenende gehts bereits wieder um weitere 3 Punkte.


STIMMEN ZUM SPIEL

Gernot Höretzeder (Trainer SV Entholzer Pichl 1963): "Ganz klar ein ganz wichtiger Punkt heute, dass war unser Minimalziel und dass haben wir erreicht. Ich bin stolz auch meine Jungs, gerade für die ganz jungen Spieler war es nicht einfach, aber es haben alle ihre Sache gut gemacht. Wir haben nun angeschrieben und am kommenden Wochenende geht es wieder mit neuen Elan um weitere Punkte."

Roman Fuchsberger (Sektionsleiter SV Entholzer Pichl 1963): "Ein gebrauchter Tag, auf der einen Seite sind wir natürlich sehr froh den ersten Punkt gemacht zu haben, leider trübt die Verletzung von Pascal die Stimmung etwas. Auf den heutigen Tag können wir dennoch aufbauen, vielleicht war es die Zündung die wir brauchten. Eventuell sieht das Lazarett nächste Woche schon etwas dünner besetzt aus."





Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren