ASKÖ Doppl/Hart´74 : SV Entholzer Pichl 1963

ERSTER SIEG IM FRÜHJAHR 2018

Gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn wollte der SV Entholzer Pichl 1963 seinen ersten vollen Erfolg im Frühjahr feiern. Nach umkämpften 95 Minuten konnte das Vorhaben auch in die Realität umgesetzt werden und die Höretzeder-Jungs feierten aufgrund des einzigen erzielten Treffers auch verdient den ersten Frühjahrs-Saisonsieg 2018. 

Doppl-Hart-SVP_21.04.2018_61

DOPPL-HART MIT DRUCKPHASE

Die ersten 15 Minuten gehörten eindeutig dem Gastgeber aus der Linzer-Vorstadt. Die Sturm-Elf begann Druckvoll und lies den Pichlern nicht viel Zeit um sich zu sortieren und so war es der junge Ersatztorhüter David Schmuckermayr der seine Elf nach knapp 10 Minuten vor dem sicheren Rückstand bewahrte. Mit einem super Reflex drehte er den Ball aus kurzer Distanz über die Querlatte und behielt so vorerst die weiße Weste. Nach dieser Phase kam der SVP etwas besser ins Spiel und konnte auch selbst Offensivakzente setzen - mehr als ein Schuss von Ingo Bizjak der jedoch zu zentral ausfiel und ein überraschend schnell ausgeführter Freistoß von Dragnev der knapp über die Querlatte streifte kam auch nicht heraus - so ging es zu diesem Zeitpunkt auch verdient mit 0:0 in die Halbzeit.

Doppl-Hart-SVP_21.04.2018_24

PICHLER EFFIZIENTER ALS GASTGEBER

Entgegen der Annahme das im zweiten Durchgang der Gastgeber wieder sehr Druckvoll beginnen wird kamen die Pichler besser aus den Kabinen und beherrschten von Beginn an Tempo und Spiel. Die Doppler waren zwar optisch präsent und hatten ein leichtes Übergewicht an Ballbesitz doch die Jungs aus Pichl hatten fast zu jederzeit das Spiel unter Kontrolle und standen felsenfest. Ein einziges Mal brannte es wirklich lichterloh in der Abwehr der Pichler. Nach einem Missverständnis kam Miksits komplett frei an den Ball, setzte diesen glücklicherweise nur an die Stange und so ging es mit 0:0 in die Schlussphase.

Doppl-Hart-SVP_21.04.2018_21

BIZJAK ERLÖSTE PICHLER

Nach dem Comeback von Attila Böjte startete der SVP nochmals mit Schwung in die Schlussphase und jener Attila Böjte hatte auch beim Treffer von Ingo Bizjak seine Beine entscheidend im Spiel. Nach einem gewonnen Zweikampf auf der Mittellinie düpierte er zwei Gegenspieler. Seinen Pass lies Mariyan Dragnev gekonnt auf Ingo Bizjak durchlaufen - dieser zog Richtung Tor und zog aus knapp 18 Meter unhaltbar für den Doppler-Keeper ab - 1:0 für den SVP und natürlich riesige Freude bei den Gästen. In den letzten Minuten war Doppl alles nach vorne und versuchte es mit langen Bällen, doch Aigner und Gegenleitner sowie die gesamte Mannschaft waren hellwach und so war es nach knapp 95 Minuten geschafft.

Doppl-Hart-SVP_21.04.2018_51

STIMMEN ZUM SPIEL

Gernot Höretzeder (Trainer SV Entholzer Pichl 1963): "Wir wussten dass es einmal klappen muss, es war heute etwas glücklich aber da fragt nun niemand mehr. Ich bin stolz auf meine junge Truppe und uns allen fällt ein Stein vom Herzen endlich den ersten 3er zu haben."

Gerold Sturm (Trainer Doppl-Hart): "Pichl ist immer schwer zu spielen und wir haben es heute selbst in der Hand gehabt, wenn Du vorne nicht triffst wirst Du am Ende einmal bestraft und das war heute der Fall - gratuliere meinen Trainerkollegen und dem Pichler Team zu dem heutigen Sieg."

Siegfried Deutschbauer (sportlicher Leiter SV Entholzer Pichl 1963): "Wir wurden heute für unseren Mut und Aufwand zum ersten Mal in diesem Frühjahr belohnt. Diese junge Truppe hat sich dies verdient und wir dürfen stolz auf diese Mannschaft sein. Jetzt sollten alle ohne Druck agieren können und für weitere Sieg auch das Selbstvertrauen besitzen."


save-the-date_oa2018

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren