02. Runde der Bezirksliga Süd 2017/18

ASKÖ Ohlsdorf vs. SV Entholzer Pichl   1:4 (0:2)


Ohlsdorf-SVP_26.08.2017_46.jpg-SV Entholzer Pichl 1963

HITZESCHLACHT GEHT AN DEN SVP...

Nach dem gelungenen Auftakt mit dem Heimsieg gegen Aufsteiger Schlierbach wollte der SV Entholzer Pichl 1963 natürlich nachlegen und reiste dazu zum Aufsteiger aus der 1. Klasse Süd - dem ASKÖ Ohlsdorf. Die Gastgeber schlitterten zum Auftakt bei Absteiger Doppl-Hart in eine empfindliche 2:5 Niederlage und wollten sich natürlich im ersten Heimspiel für diese Pleite rehabilitieren. Nach den 90 Minuten war dies jedoch nicht gelungen, zu abgeklärt waren die Mannen von Coach Wolfgang Mayr und nicht zu unrecht ging man mit 4:1 als Sieger vom Platz. Der Start in die Saison ist gelungen, wobei man nach zwei gespielten Runden noch lange nichts absehen kann. 

OHLSDORF MIT ERSTER CHANCE...

Auf dem perfekten Grün des Sportzentrums Ohlsdorf wollten die Gastgeber von Beginn an die Schlappe zum Auftakt wettmachen und hatten auch die erste wirklich gute Möglichkeit im Spiel. Der SVP noch mit Findung zu Gange, bekamen die Ohlsdorfer einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Das Glück des Tüchtigen hatte bei dem fast perfekten Freistoß unser Torhüter Pupeter. Mit den Fingerspitzen konnte er dem Ball noch die nötige Richtung geben um an die Querlatte zu gehen, von dieser sprang er von der Torlinie zurück ins Feld (05.). Dies schien als Weckruf für die Innbachtaler, nun versuchte man Ball und Gegner laufen zu lassen was auch zusehends gelang. Die Gastgeber immer mehr damit beschäftigt die Löcher zu stopfen und der SVP konnte seine spielerische Überlegenheit ausnützen.

PICHL EISKALT VOR DEM TOR...

Hatten die ersten beiden Anläufe noch keine Früchte getragen, so durften die mitgereisten Pichler Fans in Minute 18 jubeln. Emanyil Metodiev wurde auf die Reise geschickt und ganz trocken schob er den Ball neben dem herausstürmenden Keeper Floos zur Führung in die Maschen - 1:0. Rund 10 Minuten später fast eine Kopie des Führungstreffers, nur diesmal scheiterte Bernd Schörghuber am Aluminium (33.). Nicht einmal 60 Sekunden später aber war es dann doch wieder soweit, nach einem Eckball konnte Ohlsdorf nicht klären und Metodiev stand goldrichtig, aus 5m Entfernung buxierte er das Spielgerät souverän zur 2:0 ins Tor (34.). In den restlichen 10 Minuten begnügten sich die Kicker aus dem Innbachtal mit dem komfortablen Vorsprung und spielten gute Möglichkeiten nicht mehr zu Ende - so ging es mit zwei Toren Vorsprung in die kühlen Kabinen. 

OHLSDORF DRÜCKT - PICHL MACHT DIE TORE...

Der Ohlsdorfer Trainer hatte wahrscheinlich die richtigen Worte in der Kabine gefunden und zeitgleich nahmen sich die Spieler von Trainer Wolfgang Mayr die eine oder andere Auszeit zu viel. So waren es die Heimischen die von Beginn der zweiten Halbzeit an das Spiel an sich zogen und auch bestimmten. Der Defensivverbund rund um Torhüter Pupeter und Innenverteidiger Gegenleitner hatten alle Hände voll zu tun um einen Verlusttreffer zu verhindern. Zwischen der 50. und 60. Minute hatte Ohlsdorf mehrmals die Möglichkeit. Zuerst wollte man unbedingt einen Elfmeter, dass war aber einfach zuwenig um hier auf den Punkt zu zeigen (51.) und dann rettete unser Torhüter zweimal in größter Not (58./60.). In der Folge zeigte sich die Stärke der Blau/Weißen - Ingo Bizjak setzte Emanuyil Metodiev in Szene, der vernascht seinen Gegenspieler und schob zum 3:0 ins lange Eck ein (63.). Dieses Tor war entgegen dem Spielverlauf, beruhigte die Nerven der Pichler aber um einiges. War es der Knackpunkt - in Summe ja - Ohlsdorf war geknickt und Pichl spielt fortan souverän.

OHLSDORF MIT TREFFER - PICHL LEGT SOFORT NACH...

Es dauerte bis zur 80. Minute bevor es nochmals aufregend wurde im Sportzentrum, Anys versuchte einen Schuss anzubringen, dieser wurde von Gegenleitner so unglücklich abgelenkt dass es auf einmal 3:1 "nur mehr" stand. Doch an diesem Tag hatte Ohlsdorf keine Chance, Ingo Bizjak mit einem Sololauf über 60m - zum 100%igen Abschluss fehlte am Ende bei 33° die Kraft - dennoch viel der Schuss so stark aus dass Ohlsdorf-Keeper Floss nur abklatschen konnte und wer stand goldrichtig - Attila Böjte - er brauchte nur mehr den Ball aus 2m über die Linie schieben (86.). Jetzt war aber alles geklärt und nach 93 Minuten war Feierabend für beide Mannschaften.

 

ZWEITE MANNSCHAFT MIT REMIS...

Gegen den überragenden Reservemeister der 1. Klasse Süd konnten die Putz-Jungs den nächsten Punkt einfahren. Es war ein schweres Stück Arbeit zumal man auch die letzten 20 Minuten in Unterzahl spielen musste. Eine deutliche spielerische Steigerung gegenüber dem ersten Spiel war zu sehen, leider machte man die Tore nicht. In nächster Zukunft muss man auch auf Strafraumstürmer Simon Mair verzichten, der mit Verdacht auf Mittelfußknochenbruch noch am Abend ins Krankenhaus Wels fuhr - wir wünschen auf diesem Wege schon gute und schnelle Genesung. 

Nach dem Spiel gab es natürlich was zu feiern und nicht weniger als 40 Leute machten dies mit uns bei unserem Partner Kramer in der Au. An diesem lauen Sommerabend natürlich ein Genuß im schattigen Gastgarten und Chefin Doris Kaisermair sorgte wie gewohnt für Speiß & Trank!

 

Stimmen zum Spiel

Roman Fuchsberger (Sektionsleiter SV Entholzer Pichl 1963): „Wir wollten positiv in die Saison starten, mit dem zweiten Sieg ist uns dies gelungen, aber bereits am Freitag wartet mit Kammer die nächste schwere Aufgabe bevor es zum Derby nach Gunskirchen geht. In Summe haben wir heute auch in dieser Höhe verdient gewonnen - wobei man auch bereits früh in Rückstand geraten hätten können.“

Siegfried Deutschbauer (sporticher Leiter SV Entholzer Pichl 1963): „Der Auftakt ist gelungen, Ohlsdorf war zuviel mit sich selbst beschäftigt und wie wichtig es ist dass ein Stürmer trifft sieht man bei Emu. Wir haben erst zwei Runden gespielt und es kann alles so schnell gehen - somit gilt zurück lehnen absolut verboten. Heute waren wir auf jeden Fall der verdiente Sieger.“

 

Details zur 02. Runde der Saison 2017/18

 

Gegner: ASKÖ Ohlsdorf
Tabellenplatz: 13
Siege/Niederlagen/Punkte/Torverhältnis: 0 / 1 / 0 / -3 (2:5)
Spieltag/Datum/Uhrzeit: Samstag, 26.08.2017 / 17.00 Uhr
Spielort: Sportzentrum Ohlsdorf
Schiedsrichter: Hr. Nurfet Dizdarevic, Hr. Klaus Schuster, Hr. Christian Laimer (Überprüfung: Hr. Vareskic)

  

#wirsindsvp  #wirallesindsvp   #svp1718  #pichlerjungs  

SV Entholzer Pichl 1963